05.03.2015 in Kommunalpolitik

Quotenfrauen in der Lübecker Politik - um jeden Preis?

Zur aktuellen Debatte um die Wahl des stellvertretenden Bürgermeisters in der letzten Bürgerschaft erklären die gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD-Bürgerschaftsfraktion, Anja Hagge, und Kerstin Metzner, Mitglied des SPD-Fraktionsvorstands:

 

04.11.2014 in Kommunalpolitik

Frauenprojekte unterstützen

Warum brauchen wir immer noch einen Tag der auf die Missstände der Gewalt an Frauen und Mädchen aufmerksam macht? Weil es sie immer noch gibt! Nicht nur in fernen Ländern, sondern auch vor unserer eigenen Haustüre. Deshalb ist es gut, dass dank des Engagements zahlreicher Organisationen, zwischen dem 10. und 28. November in der Hansestadt eine Vielzahl an Veranstaltungen stattfinden, die das Thema Gewalt an Frauen und Mädchen thematisieren. Diese Veranstaltungen sollen sensibilisieren und Hilfesuchenden diese Hilfe zuteil werden lassen. Das Frauenbüro und die Lübecker Frauenprojekte machen am 21.11. ab 11 Uhr zu der Kampagne „Vergewaltigung verurteilen“ in der Breiten Straße eine gemeinsame Aktion. Am selben Tag werden um 12 Uhr die Fahnen „Frei leben – ohne Gewalt“ am Rathaus gehisst, die dort bis zum 28. November hängen werden. Die SPD Bürgerschaftsfraktion begrüßt die Aktionen und unterstützt die Initiativen auch weiterhin bei ihr wichtigen Arbeit.

23.09.2014 in Pressemitteilungen

Ein viertel Jahrhundert für die Frauenrechte

Die gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD-Bürgerschaftsfraktion, Anja Hagge, erklärt:

"Seit 25 Jahren engagiert sich das Frauenbüro für frauenpolitische Ziele und für die Gleichstellung von Frauen und Männern.
Das Frauenbüro arbeitet mit einem breiten Netzwerk aus Vereinen und Verbänden zusammen, die kompetente Hilfen und Beratungsangebote für hilfesuchende Frauen und Mädchen anbieten. Diese Angebote sind in zahlreichen Broschüren, wie zum Beispiel der „Wegweiserin“ aufgelistet.

Nicht nur in puncto Beratung macht sich das Frauenbüroteam stark, sondern auch in der Kommunalpolitik. Mit der Reihe „Mehr Vielfalt in die Kommunalpolitik- Frauen sind dabei“ werden mit interessierten Frauen Ausschüsse besucht und der Kontakt zu Kommunalpolitikerinnen hergestellt. Hier soll gezeigt werden, wie sich Frauen im
kommunalpolitischen Bereich engagieren können und welche Möglichkeiten es gibt dies zu tun.

Die SPD-Bürgerschaftsfraktion sagt DANKE für die bisher geleistete, engagierte Arbeit der letzten 25 Jahre und wünscht weiterhin viel Erfolg für die kommenden Jahre!"

26.03.2014 in Kommunalpolitik

SCHULSTANDORT GROß STEINRADE BLEIBT ERHALTEN

Die Fraktionen von SPD, BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN und FREIE WÄHLER haben sich am gestrigen Dienstag Abend auf einen gemeinsamen Fahrplan verständigt, wie die derzeitige unhaltbare Situation am Schulstandort Groß Steinrade aufgrund des mit Schimmel belasteten Gebäudes beendet werden soll. Insbesondere der Bustransport von Schülerinnen und Schülern soll nach dem Willen der Kooperation schnellstmöglich beendet werden und eine tragfähige Finanzierung der Schulsanierung gefunden werden.

Hierzu erklären die Fraktionsvorsitzenden von SPD, Jan Lindenau, und BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN, Silke Mählenhoff, sowie Bruno Böhm (FREIE WÄHLER):

08.03.2014 in Kommunalpolitik

FRAUENTAG: HEUTE FÜR MORGEN ZEICHEN SETZEN

Zum Internationalen Frauentag am 08. März 2014 erklären die frauenpolitische Sprecherin der SPD- Bürgerschaftsfraktion, Anja Hagge und der Vorsitzende der SPD-Bürgerschaftsfraktion, Jan Lindenau:

Der 103. Internationale Frauentag steht in diesem Jahr unter dem Motto „Heute für morgen Zeichen setzen“.

Dieser Tag erinnert international an den ersten Frauentag 1911 als sich in verschiedenen Ländern mutige Frauen versammelten, um ihr Wahlrecht einzufordern. Lautstark machten sie ihren Anspruch auf soziale, gesellschaftliche und politische Gleichberechtigung geltend und verwiesen schon damals auf ihre erheblichen Leistungen als berufstätige Frauen und Mütter.

In der Vergangenheit wurden so schon viele gute Zeichen gesetzt: Neben dem Frauenwahlrecht, der Mutterschutz, oder das Vordringen von Frauen in „traditionelle Männerberufe“.

Jedoch gibt es auch im Jahr 2014 noch Handlungsbedarf bei frauen- und gleichstellungsrelevanten Themen. Der Zugang zu Führungspositionen in Unternehmen und Organisationen, die Vereinbarkeit von familiären und beruflichen Aufgaben oder auch Fragen der ‚klassischen‘ Rollenverteilung sorgen nach wie vor für angeregte, kontroverse Diskussionen.

Es gilt die Rechte der Frauen weiter zu stärken. Das Thema der Gleichstellung von Frau und Mann muss gerade im Hinblick auf gerechte Bezahlung weiter angegangen werden. Den Schutz vor jeglichen Formen von Gewalt an Frauen und die Abschaffung der Zwangsprostitution müssen ebenfalls erfolgen.

Zahlreiche Akteure haben auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm für Lübeck auf den Weg gebracht.

Die Mitglieder des SPD Kreisvorstandes, der Bürgerschaftsfraktion und der Arbeitsgemeinschaften, insbesondere die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) verteilen auch in diesem Jahr wieder Blumen in der Breiten Straße und stehen zum politischen Austausch zur Verfügung.

 

Links

SPD Dornbreite

SPD Luebeck

SPD Fraktion HL

Jusos HL

WSDM Mai 2013

wsdm mai 2013